Lebens-, bewegungs- und

gesundheitsorientierte Kampfkunst aus Korea

Mit der HKD-AKADEMIE-SEO - VEREIN FÜR TRADITIONELLE SELBSTVERTEIDIGUNG e.V. ist in Leverkusen die Bundesakademie für koreanische Kampfkunst entstanden.

 

Sie ist als einzige Qualifizierungseinrichtung in Deutschland direktes Mitglied in der „E.H.F.“ Europäischen Hapkido Federation, der „A.F.W.H.“ All Federation of World Hapkido, Korea und der „W.H.F.“ World Hanguldo Federation.

 

Umfangreiche Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen werden organisationsübergreifend angeboten und durchgeführt. Neben den üblichen Seminaren und Workshops auf nationaler und internationaler Ebene werden auch besondere Qualifizierungen angeboten.

 

So zum Beispiel das Programm für fernöstliche Kampftechniken im modernen Management. Fernöstliche Kampfkünste dienen neben Angriffs- und Verteidigungszwecken auch der Persönlichkeitsentwicklung. Zu den hervorstechenden Attributen eines Budo-Meisters gehören beispielsweise Selbstbeherrschung und Selbstdisziplin, die Bewahrung der inneren Ruhe und Gelassenheit in kritischen Situationen und die ungeteilte Konzentration auf die angestrebten Ziele.

 

Ebenso verhält es sich mit der Ausbildung zum Diplom-Trainer Hapkido oder Hanguldo mit Akademieabschluss. Diese methodisch, didaktisch ausgereifte Form der Trainerqualifikation umfasst neben den üblichen allgemeingültigen Qualifikationen auch Module im organisatorischen Bereich, z.B. den Trainingsaufbau, den Vereinsaufbau, die Mitgliedergewinnung oder, im fachübergreifenden Bereich, die anatomische Grundkenntnisse sowie physiotherapeutisch erforderlichen Kenntnisse.

 

Die Bundesakademie ist Qualifizierungspartner der H.K.D. - Germany Federation   (HGF) und der WORLD HANGULDO FEDERATION - GERMANY (WHFG).


Anrufen

E-Mail

Anfahrt