Die Nationalhymne Südkoreas

Landessprache

Lateinische

Transkription:

 

 

Donghae mulgwa Baekdusani mareugo daltorok haneunimi bouhasa uri nara manse

Namsan wie jeo sonamu cheolgabeul dureundeut baram seori bulbyeonhameun uri gisangilse

gaeul haneul gonghwalhande nopgo gureum eopsi balgeun dareun uri gaseum ilpyeondansimilse

i gisanggwa i mameuro chungseongeul dahayeo goerouna jeulgeouna nara saranghase

 

Refrain:

mugunghwa samcheolli hwaryeogangsan Daehan saram Daehaneuro giri bojeonhase

Deutsche Übersetzung:

 

1. Strophe
Bis das Meer des Ostens ausdörrt und der Paektusan-Berg abgetragen ist, möge Gott Korea schützen.

 

2. Strophe
Wie die wetterfeste Kiefer auf dem Namsan-Berg, wie die unveränderliche Stimme des Windes so sei unser Wesen, fest und unbeugsam.

 

3. Strophe
Wir bleiben treu wie die Unendlichkeit, wie die Reinheit und Weite des Herbsthimmels, wie der klare Schein des Mondes.

 

4. Strophe
Mit unserem Wesen und ergebenem Herzen wollen wir unser Vaterland lieben in der Not ebenso wie in Zeiten des Glücks.

 

Refrain:
Wir Koreaner werden immer wachen über unser Land mit seinen Flüssen und Bergen, auf denen die Sharonrose blüht.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt