BundesKupPrüfung 127/2015 - 13. Juni 2015

Leistungs- und Gürtelprüfung der Bundesakademie koreanischer Kampfkünste

Allen Schülerinnen und Schülern sei zur erfolgreichen Prüfung gratuliert!

 

Nicht unerwähnt seien wieder die vielen Helfer, die die reibungslose Organisation des Prüfungstags erst möglich machten.

Die-Bundesakademie.de                                                         Kampfkunst in besten Händen …

Ohne Fleiß kein Preis!

Eine Graduierungs- und Leistungsprüfung (GLP) an der Bundesakademie für koreanische Kampfkünste (BkK) wirft bereits einige Zeit vorher ihre Schatten voraus. Sechs Wochen vor so einem Ereignis wird unser Sichtungs- und Zulassungsprogramm für Graduierungs- und Leistungsprüfungen in den einzelnen Trainingsgruppen gestartet. Grundsätzlich hat jeder Trainierende die Möglichkeit, an der GLP teilzunehmen. Durch graduierungsabhängige Vorprüfungen wird dann eine intensive Selektion vorgenommen, um die von uns gesetzten Qualitätsstandards bei der Prüfung zu garantieren und ein erfolgreiches Bestehen der Prüfung zu ermöglichen.

 

Am 13. Juni 2015 war es dann wieder soweit! Die sechsköpfige Prüfungskommission unter dem Vorsitz von GM Hermanski besteht aus drei Meisterinnen sowie aus zwei Meistern mit einer Graduierung von mindestens 3. Meistergrad Schwarzgurt.

 

Dieses ausgewählte Prüfungskonzept in der hochkarätigen Besetzung ist bundesweit einmalig.

 

GM Gerhard E. Hermanski,

7. Meistergrad Schwarzgurt, Vorsitzender Bundesprüfer

GM Marek Blokesch,

5. Meistergrad Schwarzgurt, stellv. Vorsitzender Bundesprüfer

M Nadja Hermanski,

4. Meistergrad Schwarzgurt, Beisitzer

M Tanja Knaup,

3. Meistergrad Schwarzgurt, Beisitzer

M Paula Schäfer,

3. Meistergrad Schwarzgurt, Beisitzer

M Florian Schneider,

3. Meistergrad Schwarzgurt, Beisitzer

Am Vormittag wurden zunächst alle Kindergruppen geprüft, in denen die Prüflinge zwischen 4 und 12 Jahren alt sind. Im Anschluss an eine kleine Mittagspause ging es dann in die Prüfungen der Erwachsenen. Das Prüfungsprogramm ist je nach Alter und Graduierung der jeweiligen Gruppe bunt gemischt und umfasst die vielen verschiedenen Bausteine der koreanischen Kampfkunst Hankido-Hapkido. Mit steigender Graduierung steigt natürlich auch das Prüfungsniveau, nicht zuletzt durch die verschieden kombinierten Bruchtests, die ab dem Blaugurtbereich obligatorisch sind.

 

Alle teilnehmenden Hapkidoin im Alter von 4 – 57 Jahren erfüllten bei dieser Prüfung die Aufgabenstellungen überdurchschnittlich gut. Nach über neun Stunden intensiver Prüfung mit unterschiedlichen Prüfungsinhalten und –schwerpunkten wurden dann die Ergebnisse bekannt gegeben. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten Ihre verdienten Urkunden sowie die nächste Graduierung aus den Händen der Prüfer, verbunden mit den Glückwünschen, entgegennehmen.


Herzlichen Glückwunsch, für die sehr guten Leistungen, sowie ein Dankeschön an alle Trainerinnen und Trainer sowie Eltern für die vorbildliche Unterstützung.

Wahre Größe hängt nicht vom Alter ab!

Kampfkunst tut gut!

Nimm dir Zeit für deine Sicherheit ...                             Hankido - Hapkido!


Anrufen

E-Mail

Anfahrt